TÜV geprüfter Online-Shop Trusted Shops Käuferschutz Zertifizierter Shop
Aufmaß, Lieferung, Montage

Donnerstag, 29 März 2018
von Stephan Lamprecht

Wie Sie für Ihre neue Dusche richtig messen

Damit wir bei Duschmeister Ihre optimale Duschlösung zusammenstellen können, brauchen wir von Ihnen die exakten Abmessungen der Einbausituation. Für alle, die es gern komfortabel haben, bieten wir den Aufmaß-Service an. Wenn Sie lieber selber messen, haben wir für Sie hier ein paar Tipps zusammengestellt.

Richtig messen

Mit unseren Tipps vermessen Sie Ihr Bad für die neue Dusche richtig.

Damit es später bei der Montage Ihrer neuen Dusche keine Probleme gibt, sind korrekte Maße unbedingt notwendig. Unsere Experten stellen anhand Ihrer Angaben alle einzelnen Bauteile zusammen, aus denn dann Ihre neue Duschlösung entsteht.


Immer auf der richtigen Seite – unser Aufmaß-Service

Bei Duschmeister finden Sie stets die richtige Dusche für jede Einbausituation. Wir haben Lösungen für besonders kleine Räume, aber auch für das Badezimmer unter dem Dach. Die meisten unserer Produkte erhalten Sie auf Wunsch auch als Sonderanfertigung. Nicht nur in diesem Fall empfehlen wir Ihnen unseren besonderen Service. Unsere Fachleute übernehmen dann das Aufmaß bei Ihnen zu Hause. Das ist nicht nur bequem. Denn wenn wir diese Arbeit übernehmen, können Sie sich darauf verlassen, dass alles passt. Sollte es beim Einbau zu einem Problem kommen, geht das zu unseren Lasten. Haben Sie das Aufmaß selbst übernommen und dabei eventuell vermessen, können wir den bestellten Artikel leider nicht zurücknehmen.

Über diesen Link können Sie den Aufmaßservice mit Passgarantie bestellen.


Nehmen Sie stets reale Maße!

Wenn Sie selbst messen, nutzen Sie immer die realen Maße der Einbausituation. Geben Sie also beispielsweise den Abstand von der Wand bis zur Außenkante des Waschbeckens oder der gefliesten Duschfläche an. Das gilt auch für die Badewanne, wenn Sie etwa einen Aufsatz montieren wollen.

Bei unseren Produkten geben wir immer das Duschbeckeneinbaumaß an. Es beschreibt den Verstellbereich der Duschabtrennung. Innerhalb dieses Bereiches müssen auch Ihre realen Abmessungen liegen, damit eine Standardlösung eingebaut werden kann. Ist das nicht der Fall, benötigen Sie eine Sonderanfertigung.


Achten Sie auf die Höhe

Wenn Sie sich für eine individuelle Duschlösung entschieden haben, die nach Ihren Wünschen gefertigt wird, vergessen Sie nicht, bei der Planung der Höhe einen Abstand zwischen Duschkabine und Decke einzuplanen. 10 Zentimeter sollten hier mindestens frei bleiben, damit die Luft auch ausreichend zirkulieren kann.


Sie wollen es rund?

In Ihrem Badezimmer soll eine Runddusche eingebaut werden? Dann ist für die Bearbeitung Ihres Auftrags wichtig, den richtigen Radius zu kennen. Die Ermittlung ist nicht kompliziert, muss aber ebenfalls genau sein. Dazu haben wir Ihnen einen Ratgeber zusammengestellt.

Hier geht’s zum richtigen Vermessen von Rundduschen


Wenn die Dusche bodengleich oder auf Fliesen eingebaut wird

Wichtig zu wissen: Eine Duschkabine im Standardmaß wird immer etwas kürzer als angegeben angefertigt. Ist etwa eine Länge von 900 Millimetern angegeben, stehen beispielsweise nur 860 Millimeter zur Verfügung. Wurde bei Ihrer Einbausituation etwa exakt 900 mal 900 Millimetern gefliest, brauchen Sie eine Sonderanfertigung, da Ihre neue Duschabtrennung nicht im Gefälle Ihrer Duschfläche montiert werden kann.

Richtig messen

Bein Einbau auf dem Boden oder Fliesen müssen Sie das Einbaumaß der Duschwanne beachten.

Außerdem müssen Sie bei einer gefliesten Duschfläche die Entscheidung fällen, wie die Duschkabine verbaut werden soll. Es gibt hier drei Varianten:

  • Glas mittig zur Fuge: Hierbei befindet sich das Glas der Duschabtrennung mittig über der Übergangsfuge zwischen Duschbereich und Umgebung.
  • Außenkante Profil: Die Außenkante des Profils, das die Glasabtrennung hält, liegt auf der Übergangsfuge.
  • Innenkante Profil: Die innere Kante des Profils schließt mit der Übergangsfuge ab.

Richtig messen

Wichtig ist auch der Übergang zwischen Duschbereich und Umgebung.


Schließlich noch den richtigen Anschlag bestimmen

Über den Anschlag bestimmen Sie, in welche Richtung sich die Tür der Duschkabine öffnen soll. Auch diese Angabe benötigen wir von Ihnen. Damit Sie leichter zwischen „links“ und „rechts“ beim Anschlag unterscheiden können, haben wir ebenfalls einen kurzen Ratgeber für Sie verfasst.

Wenn Sie unsere Hinweise befolgen, erhalten wir alle Abmessungen, die wir benötigen, um Ihnen Ihre Traumdusche zusammenzustellen.


Kontakt:

Mail: sales@duschmeister.de
Telefon: 04102 / 80 39 20

Nach Oben