TÜV geprüfter Online-Shop Trusted Shops Käuferschutz Zertifizierter Shop
Aufmaß, Lieferung, Montage

Freitag, 16 Januar 2015
von Claudia Bruhn

Villeroy & Boch – Keramik für alle

Der Haupsitz von Villeroy & Boch

Der Haupsitz von Villeroy & Boch

Vom Keramikgeschirr zum Sanitärbereich

Schon seit der Gründung von Villeroy & Boch 1748 durch Francois Boch bestimmt ein hoher Qualitätsanspruch den Geschäftsalltag – allen voran im Bereich Badkeramik.

Das Familienunternehmen aus dem saarländischen Mettlach begann Mitte des 18. Jahrhunderts zunächst mit der Herstellung von Keramikgeschirr. Gut 100 Jahre später entdeckte das Unternehmen schließlich das große Marktpotenzial im Sanitärbereich und stattete ab etwa 1870 öffentliche Bäder, Krankenhäuser wie auch Privathaushalte mit Waschbecken, Toiletten und Urinalen aus. Das war der Beginn einer Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält und in mittlerweile 125 Ländern fortgeschrieben wird.

Villeroy & Boch produziert für die breite Masse

Villeroy & Boch produziert für die breite Masse

„Hygiene für alle“

Durch eine Änderung im Herstellungsverfahren mit neu entwickelten Materialien wurde Villeroy & Boch im Jahr 1899 endlich auch für die breite Masse erschwinglich. „Hygiene für alle“ lautete der Slogan des Traditionsunternehmens. Die bis dahin verwendete Keramik wurde fortan durch den so genannten „Feuerton“ ersetzt, dadurch konnten riesige Stückzahlen der gefragten Sanitärware gefertigt und verkauft werden.

Dieser Prozess glich einer „Demokratisierung der Badkultur“. Trotzdem: Hochwertig ausgestattete Badezimmer waren bis in die 1960er Jahre eher die Ausnahme. In vielen Wohnungen gab es lediglich einen Waschraum.

Besondere Formen und Farben bei Villeroy & Boch

Besondere Formen und Farben bei Villeroy & Boch

Funktionalität gepaart mit Design

Mit dem einsetzenden Wirtschaftswunder investierten die Deutschen in funktionale Nasszellen und hochwertige Sanitärkeramik. Davon profitierte natürlich auch Villeroy & Boch, das seinen Kunden ab etwa 1970 nicht nur funktionale Keramik, sondern auch tolle Designs präsentieren wollte.

Die Idee ging auf, denn das Bad wurde immer mehr zum Ort der Regeneration und des Wohlbefindens. Da durften außergewöhnliche Formen und Farben selbstverständlich nicht fehlen. Aus diesem Grund kam es 1975 zur Zusammenarbeit mit dem italienischen Stardesigner Luigi Colani, der ein nahezu revolutionäres Badkonzept für V&B entwarf, das bei den Kunden reißenden Absatz fand.

Eine Kampagne von Helmut Newton und Villeroy & Boch (1985 - 1986)

Eine Kampagne von Helmut Newton und Villeroy & Boch (1985 – 1986)

Villeroy & Boch – Der kundenorientierte Vorreiter

Durch die zahlreichen verschiedenen Formen und Farben war Villeroy & Boch ein weiteres Mal zum Vorbild für die gesamte Sanitär-Branche geworden. Dabei steht eine Maßgabe bei allen neuen Modellentwürfen seit je her im Vordergrund: Denke und arbeite stets im Dienst des Kunden.

Hier können Sie Produkte von Villeroy und Boch bei duschmeister.de erwerben.

Nach Oben