TÜV geprüfter Online-Shop Trusted Shops Käuferschutz Zertifizierter Shop
Aufmaß, Lieferung, Montage

Donnerstag, 17 September 2015
von Alexander Zarrouk

Trend – spülrandlose Toilette

In den letzten Jahren lässt sich ein neuer Trend in der Sanitärbranche ausmachen: Spülrandlose Toiletten bzw. rimless WCs sind stark im Kommen. Wo genau liegen die Unterschiede zu traditionellen Toiletten und welche Vorteile bietet die neue Bauweise? Hier beantworten wir diese Fragen.

Trendentwicklung-spülrandlose-Toilette_1

Links der Spülrand herkömmlicher WCs, in der Mitte und rechts die beiden verschiedenen spülrandlosen Ausführungen

Spülrandlose bekommen den „Rand nicht voll“

Die WC-Reiniger Branche ist erfinderisch – ob „Ente“ oder „Schwan“- im Endeffekt geht es darum, das Reinigungsmittel unter den Rand der Toilette zu bekommen. Dort muss es zunächst einwirken, um danach ausgespült zu werden, nachdem es hoffentlich seinen Dienst erfüllt hat. Ganz genau weiß man(n) bzw. Frau das schließlich nie und nachschauen möchte man eigentlich auch nicht. Wie schön wäre es doch, wenn es gar keinen Rand gäbe unter dem sich Schmutz sammeln kann?  Die Idee ist so einfach wie genial: Kein Rand – Kein Schmutz. Warum musste es Jahrzehnte dauern bis jemand auf diese Idee gekommen ist? Weil das Ganze in der Praxis natürlich sauber und einwandfrei konstruiert werden muss, damit es funktioniert. Und genau das ist den wichtigsten Keramikherstellern, wie zum Beispiel Villeroy & Boch oder Duravit, in den letzten Jahren gelungen.

Trendentwicklung-spülrandlose-Toilette_Artikelbild

Der Tiefspüler Duschmeister 400plus: Die Einstiegsklasse in unserem Sortiment. Bereits für 99 Euro geniessen Sie mit diesem Modell alle Vorteile eines randlosen WC.

Läuft das Wasser nicht über, ohne Rand?

Man unterscheidet zwischen Spülrandlosen WCs mit und ohne Schürze. Während erstere wirklich komplett ohne Rand auskommen ist bei letzterer Variante noch immer ein Überlaufschutz verbaut. Der ist dann aber bereits viel einfacherer zu reinigen, als jener in herkömmlichen WCs. Je nach Hersteller können Sie daher auf die eine oder die andere Variante zurückgreifen. Villeroy&Boch setzt mit seiner DirectFlush-Technik auf die Schürze, während Duravit beispielsweise darauf verzichtet und dennoch hervorragende Spülergebnisse erzielt, wie ein Test des TÜV Rheinland belegen konnte. Letztendlich entscheidet also Ihr „Bauchgefühl“ und Ihre Präferenz, denn Spritzwasser- und Überlaufsicher sind generell beide Varianten.

Trendentwicklung-spülrandlose-Toilette_3

Diese Grafik illustriert eindrucksvoll die Wirkungsweise der optionalen AntiBac Beschichtung von Villeroy & Boch. Bei Duravit ist die Wirkungsweise vergleichbar, dort nennt sich die Beschichtung HygieneGlaze.

Top In Punkto Hygiene und Umweltschutz

Aufgrund des besonders effektiven Spülvorgangs verbrauchen beide Varianten der modernen spülrandlosen Toiletten deutlich weniger Wasser (um die 4,5 Liter) als ihre Standard-Gegenstücke (6-8 Liter). Zudem verfügen spülrandlose WCs optional über besondere antibakterielle Keramikglasuren (z.B. AntiBac / HygieneGlaze), die das Aufkommen von Keimen und Bakterien um bis zu 99,9% reduzieren. Dadurch lässt sich der Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln auf ein Mindestmaß beschränken. Wir von duschmeister.de sind uns sicher – an diesem Trend führt mittelfristig kein Weg vorbei. In modernen Badezimmern, aber auch in öffentlichen Toiletten werden wir in naher Zukunft immer häufiger randlose Toiletten vorfinden. Das ist ganz im Sinne der Hygiene und des Umweltschutzes und daher eine absolut positive Entwicklung!

Gern beraten wir Sie zu den verschiedenen randlosen Toiletten in und Beschichtungen unserem Sortiment, damit Sie das passende rimless WC für Ihre Bedürfnisse finden.

Kontakt:

Mail: sales@duschmeister.de
Telefon: 04102 / 80 39 20

Nach Oben