TÜV geprüfter Online-Shop Trusted Shops Käuferschutz Zertifizierter Shop
Aufmaß, Lieferung, Montage

Montag, 18 September 2017
von Stephan Lamprecht

Abfluss reinigen – ohne gefährliche Chemie

Das beste Mittel gegen einen verstopften Abfluss wäre, es gar nicht erst soweit kommen zu lassen. Wenn das Wasser plötzlich in Wanne oder Dusche steht, helfen unsere Tipps weiter.

Haare, die sich im Abflussrohr festgesetzt haben, Kalk, Seifenreste und andere Ablagerungen – dieses Gemisch ist eine der häufigsten Ursachen für einen verstopften Abfluss. Wenn beim Duschen oder Baden plötzlich das Wasser nicht mehr abziehen will, greifen viele Verbraucher zu speziellen Rohrreinigern aus dem Drogeriemarkt. Wer sich die Warnhinweise auf der Verpackung dieser Produkte durchliest, ahnt, dass der Einsatz dieser Mittel alles andere als gut für die Umwelt sein kann. Und ein Gesundheitsrisiko durch aufsteigende, ätzende Dämpfe besteht bei der Verwendung ohnehin. Wenn Ihr Abfluss verstopft ist, dann versuchen Sie es doch erst einmal mit unseren Tipps!

Pümpel, Pömpel – die Saugglocke kennt viele Namen, ist aber ein bewährtes Mittel, um eine Verstopfung zu beheben.

Pümpel, Pömpel – die Saugglocke kennt viele Namen, ist aber ein bewährtes Mittel, um eine Verstopfung zu beheben.


Die Saugglocke nutzen

Sie gehört eigentlich in jeden Haushalt und ist die erste Hilfe bei jeder Verstopfung. Die Saugglocke, die je nach Landschaft auch mal “Pümpel” oder “Pömpel” heißt, ist einfach konstruiert, kann aber eine Verstopfung soweit lockern, dass das Wasser wieder abfließen kann. Sofern noch möglich, geben Sie zunächst ein Glas warmes Wasser mit Seife in das Rohr. Den Überlauf müssen Sie während der Arbeit mit einem feuchten Lappen abdichten.

Danach wird der Abfluss von der Glocke vollständig abgedeckt. Nun Wasser in das Becken laufen lassen. Gerade so viel, dass der obere Teil der Glocke bedeckt ist. Danach heißt es kräftig und schnell den Holzgriff herunterdrücken und wieder hochschnellen lassen. Dies wird einige Male wiederholt. Es entsteht eine Sogwirkung, die bereits ausreichen kann, um eine Verstopfung zu lösen.


Duschmeister-Tipp!
Wenn gerade keine Saugglocke zur Hand ist, erreichen Sie eine ähnliche Wirkung mit einer handelsüblichen Plastikflasche. Deren Öffnung sollte aber ungefähr den Durchmesser des Abflusses aufweisen. Die Flasche wird mit heißem Wasser gefüllt. Dann wird die Flasche fest auf der Öffnung des Abflusses aufgesetzt und stark mehrmals zusammengepresst. Der Druck ist nicht ganz mit einer Saugglocke zu vergleichen, kann aber ebenfalls bereits zur Lösung des Problems ausreichen.


Backpulver und Essig

Backpulver kann helfen, Ihre Abflussverstopfung zu beseitigen.

Backpulver und essig können helfen, Ihre Abflussverstopfung zu beseitigen.

Wenn das Wasser bereits im Becken steht, ist es für dieses alte Hausmittel bereits zu spät. Aber eine Verstopfung bildet sich ja eher selten über Nacht.

Meist gab es bereits vorher Anzeichen. Beim Abfließen des Wassers gibt es lautere Geräusche, oder die Fließgeschwindigkeit des Wassers hat nachgelassen. Dann ist es Zeit, es einmal mit Backpulver zu versuchen.

Vier Esslöffel davon werden direkt in den Abfluss gegeben. Unmittelbar danach eine halbe Tasse Essig.

Treffen die beiden Stoffe aufeinander, kommt es zu einer deutlich hörbaren Reaktion.

Wenn die Geräusche nachgelassen haben, spülen Sie mit reichlich heißem Wasser nach, um den Abfluss zu reinigen.

Siphon demontieren

Die Demontage des Siphons macht zwar die größte Arbeit, ist aber das wirkungsvollste Mittel gegen eine Verstopfung. Für die Arbeiten benötigen Sie einen Eimer, der direkt unter den Siphon gestellt wird. An Werkzeugen wird eine Wasserpumpen bzw. Rohrzange gebraucht. Außerdem ein alter Lappen und eine Drahtbürste. Mit dem Lappen umwickeln Sie die Schraubverbindungen des Siphons, bevor Sie mit der Rohrzange ordentlich zupacken, um das Gewinde zu lösen. Der Lappen verhindert, dass es an verchromten Teilen hässliche Kratzer gibt.

Nachdem der Siphon gelöst ist, wird er mit der Drahtbürste gründlich gereinigt und durchgespült. Am besten werden die Dichtungen bei diesem Arbeitsgang gleich mit ersetzt. Danach alles wieder sorgfältig zusammenbauen und verschrauben.


Abfluss mit der Spirale freibekommen

Bei tiefsitzenden Verstopfungen hilft die Spirale aus dem Baumarkt.

Bei tiefsitzenden Verstopfungen hilft die Spirale aus dem Baumarkt.

In dem meisten Fällen sitzt eine akute Verstopfung im Siphon. Mit dessen Demontage sollte also das Problem beseitigt sein. Kann er jedoch wegen der baulichen Situation nicht oder nur schlecht erreicht werden, oder sitzt das Problem doch tiefer, dann hilft die Spirale aus dem Baumarkt weiter.

Für den Hausgebrauch sollte eine Reinigungsspirale mit einer Länge von zwei Metern locker ausreichen. Die Spirale wird vorsichtig in das zu reinigende Rohr eingeführt. Dann wird auch schon auf dem anderen Ende die Kurbel aufgesetzt.

Nun führen Sie unter Drehen der Kurbel die Spirale langsam weiter in das Rohr ein. Durch die Rotation sollten sich auch fest sitzende Verstopfungen lösen.

Kippen Sie während der Arbeit immer wieder heißes Wasser nach. Das löst zusätzlich.

Vorsicht vor Druckluft!

Gerade im Angebot der Homeshopping-Sender werden Ihnen wahrscheinlich Druckluft-Geräte begegnen. Sie scheinen echte Helfer in der Not zu sein. Nur wenige Male pumpen, das Gerät auf den Abfluss aufsetzen und den Auslöser drücken. Schon ist das Problem beseitigt. Und tatsächlich kann die mit hohem Druck in das Rohr geschossene Luft eine Verstopfung wieder lösen. Allerdings auch die Verbindungen zwischen den verschiedenen Rohren. Diese sind häufig gar nicht miteinander verschraubt, sondern nur gesteckt.

Der hohe Druck löst im ungünstigsten Fall nicht nur die Verstopfung, sondern auch die Rohrverbindung. Das Risiko für einen Wasserschaden erhöht sich. Und so sind Mieter bereits erfolgreich zu Schadensersatz verurteilt worden, nachdem der Rohrreiniger den Siphon lockerte, und sich das Wasser aus der Duschwanne in die darunterliegende Etage ergoss.


Fazit

Ein verstopfter Abfluss ist ärgerlich. Aber mit unseren Tipps müssen Sie nicht zu umweltbelastenden Mitteln greifen.


Kontakt:

Mail: sales@duschmeister.de
Telefon: 04102 / 80 39 20

Nach Oben